Das ist Kanu-Rennsport

 

Schnelle schmale Boote, rotierende Paddel - Kanus sind einzig gebaut  um maximalen Speed zu erreichen! Der Kanu-Rennsport gehört zu den  faszinierendsten  Wettkampfsportarten die es gibt. Sportler die sich im direkten Vergleich mit Anderen messen! Boot gegen Boot geht es darum, so schnell wie möglich ins Ziel zu gelangen. Dabei sind Kraft, Ausdauer, Technik und Feingefühl beim Umgang mit Paddel und Boot im Element Wasser gefragt.  

Aaron WiedermannAaron Wiedermann
Kanu-Rennsport ist die älteste olympische Kanudisziplin. Sie wurde 1936 erstmals in das olympische Programm aufgenommen. Die Wettkämpfe werden auf verschieden Strecken, welche von der 200 m Sprintstrecke über die Mitteldistanzen 500 m und 1000 m bis zur 5000 m Langstrecke reichen, ausgetragen.

Neben den Einzeldisziplinen ist Rennsport aber auch echter Mannschaftssport.  Im Zweier, Vierer und im Achter Canadier (der Königsdisziplin des Kanu-Rennsports) ist der Teamsportler genau richtig. Gemeinsam ein Boot in Fahrt zu bringen ist ein tolles Erlebnis – höchste Geschwindigkeit erreicht es nur wenn alle Teammitglieder technisch richtig, gleichmäßig kraftvoll und rhythmisch abgestimmt, zusammen arbeiten.