Kanuwandern - ein Sport mit Tradition

 

Vor mehr als 100 Jahren wurde der Kanusport in Deutschland heimisch. Mit Booten aus Holz und Metall, aber auch mit Faltbooten befuhren die Menschen in ihrer Freizeit Flüsse und Seen. Auch in Schwerte wurde dieser Sport seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts betrieben. Der Kanu-Wandersport ist seit der Gründung des Vereins eine wichtige Säule des Vereinslebens. Auch wenn es vor allem die sportlichen Erfolge waren, die den Kanu- und Surf-Verein Schwerte in der Öffentlichkeit bekannt gemacht haben, ist der Wandersport immer stetig weiter betrieben worden. 

 

Seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden zunehmend Kunststoffboote eingesetzt, viele davon wurden von geschickten Vereinsmitgliedern als Eigenbau selbst angefertigt. Das Auto trat als Transportmittel an die Stelle der Bahn. Die gemeinsamen Wanderfahrten der Schwerter Kanuten fanden immer mehr Zuspruch. Aber auch heute noch halten einige Vereinsmitglieder dem Faltboot als Erst- oder Zweitboot die Treue und lassen bei traditionellen Wanderfahrten im Stil der früheren Zeit die Historie wieder aufleben.

Eine ausführliche Darstellung der Vereinsgeschichte findet sich auf dieser Webseite unter "Der KVS/Verein/Geschichte". Umfangreiches Bild- und Textmaterial enthält die Jubiläums-CD "75 Jahre KVS".